Omega 3 in HiPP-Rapsöl für Babies


Vor 50 Jahren hatte Rapsöl der Glucosinolate wegen Säugetiere getötet und der Erucasäure wegen zu Fettherzen geführt. Heute wird Rapsöl aus 00-Raps als Lebensmittel für Babies angepriesen.


Wahrlich enthält Rapsöl Omega-3-Fettsäuren. Allerdings jene der ALA (Alphalinolensäure), welche vom Körper erst mühsam in EPA (Eicosapentaensäure) und / oder in DHA (Docosahexaensäure) umgewandelt werden müssen, will man denn vom positiven Effekt (etwa entzündungshemmend, gesteigerte Hirnleistung etc.) profitieren. Die Umwandlungsraten von ALA in EPA oder DHA sollen dabei bei deutlich unter 5 % liegen, bei Säuglingen gar nur bei einem Prozent.


Entsprechend müsste dem Baby eine beachtliche Menge Rapsöl gegeben werden, wollte man es vom positiven Effekt von DHA profitieren lassen.


Dem gegenüber steht die rüttelfeste Tatsache, dass viele der in Supermärkten angebotenen Rapsöle - gerade wegen der Dekompensierung von ALA (Omega 3, Alphalinolensäure) - ranzig sind und somit genau gegenteiligen Effekt auf die Gesundheit des Babies haben können.


Am Ende bleibt zu sagen, dass gute Werbung noch lange keine guten Produkte ausmachen.



#evoo

#hipp

#rapsöl

#Omega3




  • Facebook - Grey Circle
  • LinkedIn - Grey Circle
© 2020 evoo ag - olive oil competence center

evoo ag

Kompetenzzentrum für Olivenöl

Sempachstrasse 3

CH-6203 Sempach Station

 

E-Mail senden

 

T +41 41 558 95 35